Ludwig Kuckartz. Der Inhalt seiner Arbeit ist eine sensible, respektvolle Sicht auf seine Umwelt. Er nutzt den Zufall als Ausdrucksmittel. Er arbeitet wie mit einem Trichter, in dem er den Eintritt und Austritt von Licht und Ton regelt. Musik, die nicht da ist, die man aber trotzdem hört.
Ludwig Kuckartz. Der Inhalt seiner Arbeit ist eine sensible, respektvolle Sicht auf seine Umwelt. Er nutzt den Zufall als Ausdrucksmittel.  Er arbeitet wie mit einem Trichter, in dem er den Eintritt und Austritt von Licht und Ton regelt. Musik, die nicht da ist, die man aber trotzdem hört.

2017

Spielzeit 2016/17 Corpus Delicti am RLT Neuss, Videobühnenbild und Komposition

http://www.rlt-neuss.de/index.php?page=detail_event&id_event_cluster=1056645

 

Spielzeit 2016/17 Wie es euch gefälltStadttheater Münster, Videobühnenbild für Christian von Treskow/Regie

http://www.theater-muenster.com/produktionen/wie-es-euch-gefaellt.html/m=188

 

Juni 2017 Kölsche Mädche - Ursula 11K, Köln, Tanztheater Bibiana Jimenez, Videobühnenbild und Komposition

 

Juni 2017 Artist in Residence Kreativhaus Aachen

 

August 2017 Uraufführung NUR DIE RUHE - eine Bahnhof-Sinfonie, Bahnhof Dorsten, Komposition 

 

September 2017 Animal Farm, Agora St. Vith, Videobühnenbild für Daniela Scheuren/Regie

 

2018

Spielzeit 2017/18 Blutsbrüder, RLT Neuss, Videobühnenbild und Komposition für Nicole Erbe/Regie

 

Spielzeit 2017/18 Momo, Kresch Theater Krefeld - Videobühnenbild und Komposition für Francisco Mestre/Regie

 

 

 

 

 

Kontakt

iCHSEHE.com

50678 Köln

+49 (0)163 8483587

kuck@ichsehe.com

 

on soundcloud: 

https://soundcloud.com/milbensicher

 

on vimeo:

https://vimeo.com/user5611795

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ichsehe.com